Scheidung

Mediation bei Trennungen und Scheidungen

Trennungen und Scheidungen haben weitreichende Konsequenzen. Neben den persönlichen Änderungen kommen auf Sie und die Beteiligten oft auch finanzielle Herausforderungen zu. Die Mediation hilft dabei, gemeinsame Antworten auf die neuen Fragen zu finden.

Diese finanziellen Fragen können sich ergeben:

  • Welche Lösung finden wir für die gemeinsame Immobilie?
  • Wie teilen wir sonstiges gemeinsames Vermögen?
  • Wie regeln wir zukünftige Zahlungen?

Dabei lassen sich zumeist auch die persönlichen und zwischenmenschlichen Fragen beantworten:

  • Wie gehen wir zukünftig miteinander um?
  • Wie werden wir weiterhin unserer Verantwortung als Eltern gerecht?
  • Wie regeln wir die Zeiten mit unseren Kindern?

Vorsorgliche Klärung wichtiger Fragen

  • Sie wollen heiraten oder als unverheiratetes Paar eine große Anschaffung machen. Wie Sie mit dem gemeinsam geschaffenen Vermögen umgehen und/oder mit dem Anteil, den jeder eingebracht hat, wollen Sie im Vorfeld konfliktfrei klären. Dabei sollen die Interessen aller Beteiligten berücksichtigt werden. Das schafft die Mediation.
»Ein informatives Erstgespräch biete ich kostenfrei an.«
Axel Milhard
zertifizierter Mediator

Das Ehepaar H. hat sich in den letzten Jahren zunehmend auseinandergelebt. Nach 13 gemeinsamen Ehejahren sehen sie nun nur noch die Trennung als Ausweg aus immer mehr werdenden Streitereien und Meinungsverschiedenheiten. Beide sind sich einig darüber, ihre Trennung möglichst friedlich zu gestalten. Vor allem die beiden Kinder im Alter von 10 und 12 Jahren sollen möglichst wenig unter der familiären Situation leiden. Problematisch gestaltet sich die Lösung für die gemeinsame Immobilie. Einerseits soll diese nicht verkauft werden, um den Kindern ihr bisheriges Zuhause zu erhalten. Andererseits kann sich es keiner der beiden finanziell leisten, die noch bestehenden Darlehen der Immobilie zu bedienen und die Immobilie allein zu unterhalten. Die Diskussionen darüber haben sich festgefahren. Das Ehepaar H. stehen kurz davor, die Angelegenheit durch Anwälte gerichtlich zu klären. Das Ergebnis wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Verkauf oder eine Zwangsversteigerung der Immobilie. Gerade noch rechtzeitig erkannte das Ehepaar, dass eine gerichtliche Auseinandersetzung nur Verlierer zum Ergebnis haben kann. Deshalb entschlossen Sie sich, den Weg der Mediation zu gehen.
Während des Mediationsprozesses fand das Ehepaar in der Diskussion um die Immobilie sachlich wieder zueinander. Es konnte eine Lösung gefunden werden, mit der die Immobilie im Familieneigentum blieb. Im Zuge dessen konnten im Mediationsprozess auch die zukünftigen Zahlungen zwischen den Eltern und die jeweils gemeinsame Zeit mit den Kindern im Interesse aller geklärt werden.